SPD im Kreis Ahrweiler
{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}
15:19 Alter: 2 yrs

Land gibt Zuschüsse an ABC, Blau-Gelb Dernau und TC Grafschaft

19. November 2016

Markus Dievenich, Jörn Kampmann und Astrid Schmitt; „Land hilft mit 12.700 Euro bei der Beseitigung von Hochwasserschäden und Sanierungsarbeiten!"


„Ich freue mich, dass die Landesregierung und der Landessportbund den SV Blau-Gelb Dernau und den Tennisclub Grafschaft bei der Beseitigung der Hochwasserschäden und der Wiederherstellung ihrer Sportanlagen mit 4.700 Euro unterstützen“, so die SPD-Landtagsabgeordnete Astrid Schmitt, Ansprechpartnerin für den Kreis Ahrweiler, die dies auf Nachfrage von Innenminister Roger Lewentz erfahren hat. Zudem erhält der Ahrweiler Ballspielclub 1920 8.000 Euro für die Sanierung des Jugendvereinsheimes. „Anfang Juni hat das Hochwasser die gesamte Ahr-Rotwein ICX-Arena in Dernau überflutet. Zwar haben die Mitglieder des SV Blau-Gelb Dernau um den Vorsitzenden Fred Surges mit einem Aufwand von 430 Stunden in Eigenleistung die gesamte Anlage gereinigt, aber für die notwendige Aufbereitung des Kunstrasens und der Tennisplätze mussten Fachfirmen hinzugezogen werden“, so Markus Dievenich, Mitglied im Verbandsgemeinderat Altenahr. „Von den entstandenen zuwendungsfähigen Kosten von gut 12.000 Euro übernimmt das Land nun 4.300 Euro.“ Auch die Anlage des TC Grafschaft in Leimersdorf war durch den Starkregen in Mitleidenschaft gezogen worden. Hier unterstützt die Landesregierung die Beseitigung der Schäden ebenfalls mit 35 Prozent. Das sind bei zuwendungsfähigen Kosten von 1.150 Euro 400 Euro, die der Verein um Jürgen Kaster erhält. „Der ABC veranschlagt für die Sanierung des Jugendvereinsheimes 22.756 Euro an zuwendungsfähigen Kosten. Diese Maßnahme wird vom Land mit 8.000 Euro gefördert“, erklärt Jörn Kampmann, SPD-Kreisgeschäftsführer. Die Gelder fließen aus dem „Sonderprogramm zur Förderung von kleinen Baumaßnahmen der Vereine“. „Ich danke den Vereinen für ihr tatkräftiges Engagement bei der Beseitigung der Hochwasserschäden und den Sanierungsarbeiten, die aus Eigenmitteln allein kaum zu stemmen sind. Es ist daher erfreulich, dass auch unsere Landesregierung einen wichtigen Beitrag bei den Wiederherstellungsmaßnahmen leistet“, so Kampmann.